High voltage

19 Juni 2009 23:00 @ Tresor Club
Share

Motto:
- Die Erste klimaneutrale Party -

klimaneutral = CO2-Neutral - Erzeugtes CO2 durch Müll, Strom, Heizung, Anreisen wird durch Unterstützung von Klimaprojekten in der ganzen Welt ausgeglichen.



Idee:
Nachhaltig feiern erhält durch „High Voltage“ im Tresor einen ersten Impuls in der Berliner Clubszene. Der Tresor, bekannt als weltweiter Innovator in der elektronischen Musikszene, bietet für dieses neuartige Konzept die ideale Plattform. In einem alten Kohlekraftwerk eingebaut zeigt er wie Industrieruinen sinnvoll und damit Ressourcen sparend fortgenutzt werden können. Darüber hinaus kommen hier nicht nur neueste Technologien zum Einsatz, wie z.B. das Iosono-Soundsystem (entwickelt vom MP3-Miterfinder Karlheinz Brandenburg), eine der modernsten Soundanlagen der Welt. Sondern nun auch ein Nutzungskonzept, welches dem fortschreitenden Klimawandel Rechnung trägt. Damit ist in diesem Lebensbereich ein Anfang für eine Gegenbewegung zum Klimawandel gesetzt, zu der jeder Besucher individuell beträgt. Ein Teil des Eintrittspreises wird für die Unterstützung von Klimaprojekten (z.B. Bau von Photovoltaik-Anlagen in Indien) verwandt. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Impul
s auch auf andere Lebensbereiche überspringt, bis dahin gilt:

„jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ (Hermann Hesse)





Line-Up & Music:

Globus:

Adam Port (Keinemusik, Souvenir Music / Berlin)

&Me (Keinemusik, Gigolo, TNT / Berlin)

Cinthie (Keinemusik, Rafgier, f.u.c. / Berlin)

Click Click - Live PA (Kassette, Autist / Berlin)

Michael Placke (Exquisite-Berlin, Reclaim the Sparkasse / Berlin)


Visuals: ALiX (Club V, audio2aqua)


Tresorfloor:

Ricardo Esposito (8Bit, Rotary Cocktail / Hamburg)

Mary Velo (Shejay, SOAP / Toronto)

Michal Nadjé (The MCF / Hamburg)



Musikalisches Konzept

- ÖLECTRO – The future Sound of Berlin -

Auf dem derzeit angesagten Berliner Label Keine Musik veröffentlichen Adam Port und &Me ihren treibenden und druckvollen Deep – und Techhouse. &Me, welcher mit seiner Sommerhymne F.I.R. ein fester Bestandteil in den Plattenkoffern Berliner Dj´s ist, erstürmt die zur Zeit DJ Charts und die Floors des Landes. Dazu gesellt sich Cinthie von Keine Musik, die in der Villa und Picknick residiert und maßgeblich dessen Sound beeinflusst hat.
Unterstützt wird die Befeuerung des Globus von Click Click. Christoph alias Click Click wird mit seinem Liveact nicht nur die Controller an die Grenzen bringen, sondern vor allem das Publikum zum extatischem ausflippen. In seinen Produktionen auf Kassette Records zeigt er seinen speziellen Minimalen Sound und seinen experimentalen Techno. Schon vor der Bankenkrise hat Michael Placke die Zeichen der Zeit erkannt und ist die Rückeroberung der Finanzwelt von unten angegangen. Seine Besetzung und Beschallung von Sparkassenfilialen in Berlin nach dem Motto: Reclaim the Sparkasse sind legendäre Undergroundkultur und dürften selbst die Töchter von Sparkassenvorständen in surrende Elektrobienen verwandelt haben.
Die weitere Untermalung unseres ÖLECTRO-Sounds vollzieht Ricardo Esposito, welcher mit seinem geraden, strukturierten und dennoch druckvollen Techno, die Tanzfläche zum Beben bringen wird. Mary Velo bekannt von Ihrer Partyreihe SOAP, entwickelte ihr Gespür für guten Techno in Ihrer Heimatstadt Toronto. Ihre musikalische Entwicklung konnte Sie in Berlin weiter vollziehen und bereichern

Kontakt:
---------------------------

www.myspace.com/highvoltageberlin

---------------------------
Highvoltageevents
c/o Freie Universität Berlin
Pro Fund Gründungsförderung
z.Hd. Dennis Teufert

Altensteinstr. 44b
14195 Berlin


dt@highvoltageevents.de
www.highvoltageevents.de
030- 838 73682
01577-4357332

Event inseriert von gu_ups.

Werkommt

Keiner scheint da hin zu gehen. Wie steht es mit dir ?

BilderundVideos

Lounge

Du musst ein registrierter Benutzer sein, um das Event in der Lounger zu kommentieren.
Registrieren / Einloggen